Haustür ausmessen

Bevor Sie Ihre neue Haustür bestellen können, müssen Sie die Tür ausmessen. Doch Ausmessen ist nicht einfach nur Breite x Höhe. Je nach Haustürtyp und -farbe muss die entsprechende Einbauluft berücksichtigt und vom Maß abgezogen werden. Nur so wird gewährleistet, dass sich das Türelement später zum Beispiel bei großer Hitze genügend ausdehnen kann.  

Eine weitere Frage, die sich bei dem Aufmaß stellt: Mit oder ohne Anschlag? Bei einer Haustürmontage ohne Anschlag werden Rahmen und Tür in die Maueröffnung eingesetzt. Wenn es sich um eine Montage mit Anschlag handelt, wird der Rahmen hinter den Anschlag montiert. Beim Maßnehmen ist zu berücksichtigen, dass der Rahmen immer ein Stück hinter dem Anschlag hervorsteht. So wird verhindert, dass die Haustür beim Öffnen und Schließen mit dem Anschlag in Kontakt kommt.  

Wir von FensterHAI möchten Ihnen gerne eine Hilfe sein, wenn Sie Ihre Tür ausmessen. Deshalb haben wir im Folgenden die wichtigsten Schritte für ein zuverlässiges Aufmaß Ihrer neuen Haustür zusammengestellt. Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Videoanleitung und lassen Sie sich von unserem Fachmann das Vorgehen Schritt für Schritt zeigen.

Anschließend steht Ihrer Haustürbestellung nichts mehr im Wege und Sie können die ermittelten Maße unkompliziert im FensterHAI Onlineshop angeben.  

Vergessen Sie bei dem Haustürmaß in der Breite nicht die notwendige Einbauluft abzuziehen. Behelfen Sie sich mit der FensterHAI-Einbaulufttabelle.

Ermitteln Sie zunächst die Breite der Maueröffnung, indem Sie ein Maßband zur Hilfe nehmen. Ziehen Sie von dem ermittelten Maß entsprechend an beiden Seiten die notwendige Einbauluft ab. Wie viel Einbauluft bei Ihnen benötigt wird, können Sie dieser Tabelle entnehmen. Farbe und Länge des Türelements sind hierbei ausschlaggebend.

Bei der Höhe Ihrer neuen Haustür müssen Sie von dem ermittelten Maß immer eine entsprechende Einbauluft abziehen. Werfen Sie dafür einen Blick auf die FensterHAI-Einbaulufttabelle.

Als nächstes bestimmen Sie die Höhe der Maueröffnung. Messen Sie dafür von der Türschwelle bis zum oberen Abschluss. Auch hier müssen Sie die entsprechende Einbauluft berücksichtigen und von dem ermittelten Maß abziehen. Eine Materialausdehnung an der Türschwelle ist in der Regel durch druckfesten Mörtel nicht möglich, sodass nur im oberen Bereich Einbauluft abgezogen werden muss.

Bei den Angaben zu Ihrer neuen FensterHAI-Haustür darf auch die Bestimmung der Türöffnung nicht fehlen. Werfen Sie einfach einen Blick in die FensterHAI Videoanleitung und wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Es ist notwendig, dass Sie die Öffnungsrichtung der Haustür bei der Bestellung mit angeben. Stellen Sie sich dafür von innen vor die Tür, da sich Haustüren meist nach innen öffnen. Wenn Sie die Tür mit der linken Hand und damit zu Ihrer linken Schulter hin öffnen, geben Sie im Onlineshop die Türöffnungsrichtung „DIN Links“ an. Erfolgt das Türöffnen mit der rechten Hand zur rechten Schulter, trifft die Bezeichnung „DIN Rechts“ zu.

Beachten Sie bei den Angaben Ihrer neuen Haustür, ob Sie die neue Tür an einem Anschlag anbringen oder einfach nur zwischen die Maueröffnung setzen wollen.

Berücksichtigen Sie beim Ausmessen von Höhe und Breite Ihrer Haustüre, ob Sie gegebenenfalls einen gemauerten Anschlag haben, hinter den der Türrahmen angebracht werden soll. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass der Blendrahmen außen noch sichtbar ist. Verringern Sie gegebenenfalls die Breite des Türelements, damit der Rahmen nicht hinter dem Anschlag verschwindet.

Downloads

Top-seller

Preisangaben in Euro inklusive 19% Mehrwertsteuer. Skizzen der Fenster/Balkontüren sind von innen, Haustüren/Nebeneingangstüren von außen gesehen. Skizzen dienen nur der Veranschaulichung und sind nicht maßstabsgetreu. Modell-, Farb- und Maßabweichungen sowie Preisirrtümer, Liefermöglichkeiten und technische Änderungen sind vorbehalten. *Die Garantiebestimmungen finden Sie hier.

Verbraucherwelt.de Bewertung für FensterHAI
Ausgezeichnet.org